Kostenlose Newsletter Software »Kostenlos an bis zu 250 Empfänger mit dem professionellen E-Mail Marketing Tool von CleverReach einfach und schnell E-Mails verschicken. Inkl. Klick- & Aufrufstatistiken, fertiger Templates & zertifizierter Versandserver.

Amazon Marketplace-Händlern droht Abmahnung?

Nach Auffassung des Oberlandesgerichts Hamm (Aktenzeichen: I-4 U 59/15) ist die Weiterempfehlungsfunktion bei Amazon-Produkten nach § 7 Abs.2 Nr.3 UWG wettbewerbswidrig. Dazu greift der Leitsatz: Ein Amazon-Marketplace-Händler haftet für die Rechtsverletzungen, die durch Amazon begangen werden, unabhängig davon, ob ihn ein persönliches Verschulden trifft, beispielsweise indem er auf die Funktionen bei Amazon als Marketplace-Händler keinen Einfluss hat.

Amazon Weiterempfehlungsfunktion

Oberhalb der Preisangabe auf den Produktdetailseiten von Amazon befinden sich vier kleine Social Sharing Icons für die Weiterempfehlung per E-Mail, Facebook, Twitter und Pinterest. Das OLG Hamm stuft die Weiterempfehlungsfunktion als wettbewerbswidrige Werbung ein. In einem konkreten Fall, ging es um einen Händler, der Sonnenschirme über Amazon verkauft hatte. Ein Mitbewerber der ebenfalls Sonnenschirme über das Internet verkauft, sah in der Weiterempfehlungsfunktion und dem Verkaufstext eine Wettbewerbsverletzung. Das Gericht schloss sich dieser Auffassung an, auch wenn die Weiterempfehlungs-E-Mails von Amazon-Nutzern und nicht dem beklagten Händler selbst versendet werden. Der Händler wird in die Pflicht genommen, da er sich bewusst für eine Verkaufsplattform entschieden habe, welche eine solche Funktionalität anbiete.

ebay Händler ebenso betroffen?

Etwas offen bleibt in wie weit die Teilen-Funktion z.B. auf ebay rechtssicher gestaltet ist. Im Gegensatz zu Amazon wird hier bei der Empfehlung per E-Mail kein direkter Versand über die Verkaufsplattform angeboten. Liest man sich die Urteilsbegründung im Detail durch, dürfte allein die Absicht der Verkaufsförderung durch den Händler, unabhängig davon ob ein Dritter die Empfehlung nach eigener Entscheidungsgrundlage tätigt, einen entsprechenden Tatbestand der unlauteren Werbung ohne Einwilligung erfüllen und damit wäre nach meiner Einschätzung auch die ebay Funktion betroffen.

Fazit

Ich persönlich finde es schade, dass Empfehlungsfunktionen, welche auch zur Usability einer Internetseite beitragen und durch die freie Entscheidung Dritter, eine Empfehlung auszusprechen, benutzt werden, direkt in dem Fokus unlautere Werbung fallen. Wird durch umfangreiche Urteile dieser Art der deutschen Wirtschaft eine wichtige Marketinggrundlage genommen und Unsicherheit beim Teilen von Inhalten oder sogar eventuell einmal setzen von Links (Leistungsschutzrecht) geschürt, werden objektiv betrachtet, immer wichtiger werdende Hebel der neuen Medien im Empfehlungsmarketing genommen. Mir sind jedenfalls noch keine Praktiken untergekommen, wo tatsächlich ein massiv missbräuchlicher Einsatz dieser Weiterempfehlungsfunktionen stattgefunden hat.

Social Media Marketing Statistiken & Beratung (SMM) »Statistiken zum Social Media Marketing: Warum nutzen Unternehmen Social Media und warum ist eine Social Media Strategie so wichtig? Kostenlose Erstberatung zur Social Media Strategie & Social Media Werbung anfordern!

ELEXPRESS.de Tipp: Kostenlose Online Marketing Tools wie z.B. ein Google Adwords Keyword Generator, ein SEO Webseiten Quick-Test inkl. Besucher Prognose, Social Signals Check oder auch Mod_Rewrite Generator z.B. für 301 Redirects und Keyword Density & Text Analyse Werkzeug.