Google Instant: Live Suchergebnisse direkt beim Tippen

Gestern und heute hat Google mit den Doodles die Live Suchergebnisse angekündigt. Besonders das heutige Doodle, welches beim Tippen das Google Logo Zeichen für Zeichen in Farbe setzte deutete stark auf die Einführung von Google Instant hin. Schon gestern bemerkte ich bei der normalen Suche ungewöhnliche Ajax Requests, welche auf diese Neuerung hindeutete.

Google Live Ergebnisse AJAX Requests

Wie kann man die Google Instant Liveergebnisse testen?

Um Google Instant aktuell testen zu können, muss man sich in seinem Google Account einloggen und mit Firefox, Chrome, Safari oder dem Internet Explorer 8 unterwegs sein. Aktuell ist Google Instant jedoch nur für die Google Domains der USA, Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Großbritannien und Russland freigeschaltet. In den nächsten Wochen sollen jedoch weitere Länder unterstützt werden.

Hintergründe für die Live Suchergebnisse

Im Vordergrund steht die Verbesserung der User Experience. Die Google-Managerin Marissa Meyer sagt, dass die Eingabe einer Suchanfrage durchschnittlich 9 Sekunden dauert. Mit der Ergebniswahl vergehen durchschnittlich weitere 15 Sekunden. Die erste Zeitspanne möchte man nun durch Google Instant verkürzen und somit 2 bis 5 Sekunden pro Suche dem Suchenden ersparen.

Auswirkungen von Google Instant für Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA)

Hier gehen die Meinungen der Online Marketer in unterschiedliche Richtungen und es werden wohl erst die nächsten Tage zeigen, in welche Richtung sich diese festigen werden. Die einen denken, dass ein Großteil der Benutzer nun so lange tippt, bis die gewünschten Resultate zu sehen sind und somit der Long Tail an Bedeutung gewinnt. Wiederrum andere vermuten, dass durch die direkte Ergebnisansicht schneller auf einzelne Ergebnisse geklickt wird. Meine Meinung tendiert eher zur Verbesserung des Long Tails was den Traffic angeht. Ich denke die Aufmerksamkeitspsanne auf Einzelkeywordergebnisse wird sich jedoch erhöhen und auf den ersten 4 Ergebnissen stark fokussieren, sodass diese deutlich an Bedeutung gewinnen. Bevor anschließend die Ergebnisse weiter betrachtet werden, wird wahrscheinlich die Suchanfrage geändert, zumal man direkt Weiterschreiben kann um neue Ergebnisse zu sehen.

Eine äußerst wichtige Information für den SEA bzw. SEM Bereich mit Google Adwords wird die Auswirkung von Google Instant auf die Impressions sein. Bekanntlich wirkt sich ein schlechter CTR eines Keywords auf den Qualitätsfaktor aus. Wenn nun die Impressions durch Google Instant heftig steigen würden, müsste Google zwingend Algorithmusänderungen vornehmen und eine Neubewertung veranlassen. Doch dem ist nicht so, denn Google hat 3 Bedingungen definiert, ab wann eine Ausgabe der Suchergebnisse für organische (einsehbar in den Google Webmaster Tools) aber auch bezahlte Ergebnisse als Impression zählt. Damit eine Ergebnisausgabe als Impression zählt, muss der Suchende eine Suchanfrage „auswählen“ (mit Enter oder Klick auf die Suchschaltfläche) oder einen Link aus den Ergebnissen anklicken oder aber länger als drei Sekunden keine weiter Eingabe mehr vornehmen. Durch diese Regelung wird der massive Anstieg der Impressionen verhindert, ich kann mir jedoch gut vorstellen, dass die Impressionen trotzdem, besonders in den nächsten Tagen gut steigen werden.

Das Keywordmatching ändert sich ebenfalls. Wenn aktuell ein Keyword eingegeben wird, kommt es je nach Datenbestand von Google durchaus vor, dass man eine hellgraue Keywordergänzung neben der Suchanfrage sieht. Dies Gesamteingabe (selbst eingegebenes Keyword als auch die algorithmische Ergänzung) zählen als Matchkeyword. Dies könnte bei einigen überschneidenden Begriffen im SEA Bereich für erhöhte Streuverluste sorgen, denn bei der Eingabe von beispielsweise „tür“ erscheinen Anzeigen zum Keyword „türkei“. Gerade in den nächsten Wochen sollte also eine Anzeigenschaltung auf „türkei“ und ähnliche algorithmisch bedenkliche Ergänzungen gut überdenkt werden, denn ein wenig Spielerei mit Google Instant wird sicherlich jeder betreiben.

Auswirkungen von Google Instant auf die Suchmaschinengigantkonkurrenz

Google hat mit Google Instant einen riesen Schritt nach vorne gemacht und macht es der Konkurrenz durch den großen Vorsprung der Datenbasis und gänzlich optimiert ausgerichteten Suchtechnologie schwer, hier mitzuhalten.

Meine Meinung zu Google Instant

Auch wenn Google Instant bei schneller Eingabe von Suchwörtern zumindest bei mir teilweise ins Haken kam, bin ich von der Neuerung deutlich angetan. Ich bin gespannt was die Messwerte und Auswertungen der nächsten Zeit für Überraschungen bereit halten.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) Beratung & Statistiken »Statistiken, Maßnahmen & Google Updates zur Suchmaschinenoptimierung in der Übersicht. Kostenlose Erstberatung zur Suchmaschinenoptimierung vom erfahrenen SEO-Experten mit über 9 Jahren Erfahrung.

ELEXPRESS.de Tipp: Kostenlose Online Marketing Tools wie z.B. ein Google Adwords Keyword Generator, ein SEO Webseiten Quick-Test inkl. Besucher Prognose, Social Signals Check oder auch Mod_Rewrite Generator z.B. für 301 Redirects und Keyword Density & Text Analyse Werkzeug.

4 Kommentare
  1. Bin auch gespannt was da alles so kommen wird noch. Es bleibt auf jedenfall spannend. Was ich persönlich davon halten soll weiß ich noch nicht wirklich, aus User Sicht ist es allerdings schon ein gutes Feature.

  2. Was den Einfluss auf Long Tail angeht, habe ich deutlich pessimistischere Meinungen gehört: http://conception-blog.com/welchen-einfluss-hat-google-instant-auf-seo-und-sem/2010/ Hm, man wird sehen.

  3. Yahoo! hatte das Gleiche schon 2005 ausprobiert und aus diversen Gründen wieder eingestellt, nimmt mich Wunder ob das nun von Google besser ankommt.

  4. Mit Suggest war es ja ein Fortschritt, Google Instant empfinde ich ziemlich nervend.

Die Kommentare sind geschlossen.